Category Archives: IHF

Date: 2022.07.01 | Category: IHF, Professional Handball Board (PHB) | Response: 0

?Herr Schmäschke, zunächst einmal Gratulation, ab heute sind Sie Präsident der SG! An Ihrem ersten Amtstag treten auch die neuen ‚IHF Regulations for Transfers‘ in Kraft. Welche Änderungen ergeben sich daraus für die Clubs?

Danke für die Blumen. Ich wünsche meinem Nachfolger Holger Glandorf alles Gute.

Die Änderungen für die Clubs sind relativ einfach zu beschreiben: Wenn ein Spielervermittler die Interessen eines Spielers vertritt, dann muss der Spieler seinen Agenten bezahlen.

?Das klingt zunächst einmal logisch. Wo ist die grosse Änderung?

Die grösste Änderung ergibt sich für die Spieler. In der Vergangenheit gab es in der Regel keine Zahlungen vom Spieler an seinen Agenten. Die Klubs haben den Vermittler bezahlt. Künftig wird das laut IHF Regulations anders sein: Der Spieler und sein Agent müssen sich darauf einigen, was der Spieler seinem Agenten bezahlt. Das ist frei verhandelbar und muss auch verhandelt werden. Es wird wichtig, ob die Provision zB im 2. und 3. Jahr eines 3-Jahres-Vertrags die gleiche ist, wie im 1. Jahr. Wird die Provision vom Brutto- oder vom Nettogehalt gezahlt, wie sieht es mit Prämien aus? Wie lange läuft die Vereinbarung? Ist sie auf eine gewisse Liga, zB die ASOBAL oder die Dänische 1. Liga beschränkt? Was genau leistet der Agent für den Spieler? Was passiert, wenn der Agent dem Spieler kein passendes Angebot unterbreitet?

Die Spieler sollten künftig für den Abschluss eines Vertrages mit einem Agenten einen Anwalt hinzuziehen. In der Vergangenheit war diese Vereinbarung mehr oder weniger ‚pro forma‘ …

?Also müssen die Spieler jetzt selber mit ihrem Agenten verhandeln?

Ja, genauso ist es. In der Vergangenheit haben die Klubs, grob gesprochen, dem Spieler 90% und dem Agenten 10% gezahlt. In Zukunft bekommt der Spieler 100%, muss davon aber seinen Agenten bezahlen. Er kann also mit mehr – aber auch mit weniger – Netto am Ende des Jahres dastehen.

?Bei dem neuen System fallen mehr Steuern an!?

Auch das ist richtig. Aber für die Vereine ändert sich nichts. Sie hatten vor der neuen Regelung 100% Geld für einen Spieler incl. Vermittler zur Verfügung und werden dies künftig auch haben. Wenn der Staat die Steuern, oder eine Versicherung die Prämie erhöht, hat der Verein ja auch nicht plötzlich 105% zur Verfügung – nur weil die Versicherung teurer geworden ist. Für die Clubs ändert sich also nichts. Ein Club hatte vorher 100% Geld für einen Spieler und wird das auch künftig haben. Wenn – ob der neuen Regelung – plötzlich jemand 105% für einen Spieler ausgibt, dann hat der ein anderes Problem.

?Verstanden. Bleibt noch die Frage nach den Spielervermittlern.

Den Spielervermittlern gefällt die neue Regelung nicht. Sie werden künftig in einem direkten Konkurrenzverhältnis stehen, was bisher so nicht der Fall war. In der Vergangenheit haben alle Agenten ihrem Spieler in der Regel nichts berechnet. Künftig wird es unterschiedliche Prozentsätze geben. Die Spieler werden die Leistungen der Agenten vergleichen.

Die Spielervermittler haben eine Vereinigung gegründet, um die neue Regelung abzuwenden. Unser Geschäftsführer vom Forum Club Handball, Gerd Butzeck, hat sich mit zweimal mit Vertretern des Vorstandes zu jeweils einem längeren Gespräch getroffen und die Situation erläutert.

Für die guten Spielervermittler wird sich nicht viel ändern. Die Notwendigkeit von Spielervermittlern ist ja unbestritten. Sie werden weiter gutes Geld verdienen. Die Rechnung geht halt ab jetzt an den Spieler.

Einige Spielervermittler versuchen gerade, Unruhe bei den Clubs zu stiften. Sie behaupten, das dieser oder jener Club weiter den Spielervermittler bezahlt. Ich habe schon entsprechende SMS gesehen, die uns vertraulich zugesendet wurden. Die grossen Clubs haben sich bereits abgesprochen werden sich sicher an die Regelung halten, die kleineren werden folgen. Da bin ich mir sicher.

Es wird eine Weile dauern, bis das System von allen verstanden ist. Der FC Barcelona verfährt in allen Sportarten, also im Fussball, Basketball und im Handball, schon seit 4 Jahren so. Mehr oder weniger gezwungener Maßen, da die Steuerbehörden nicht mehr mitgespielt haben. Sie haben die Rechnung der Spielervermittler nicht mehr als abzugsfähig anerkannt, da der Vermittler die Leistung in der Regel für den Spieler erbringt – und nicht für den Club.

? Wie sieht das System eigentlich in anderen Sportarten aus?

Im Fussball läuft das mehr oder weniger so, wie bislang im Handball. Die Auswüchse sind jedem Sportfan bekannt. Es gibt Bestrebungen, ua auch von deutschen Topclubs, unser Modell zu übernehmen. Im Fussball ist das System halt komplexer, Transfersummen spielen eine grosse Rolle und sorgen für Diskussionen.

Im Basketball wird seit dem 1.1.22 auch das Bestellerprinzip angewendet, in der Schweizer Eishockeyliga schon seit dem 1.7.21. So neu und verwunderlich ist das alles also nicht.

Im Amerikanischen Sport haben die Spieler schon immer den ‚Players‘ Agent‘ bezahlt. Die Amis schütteln über unser bisheriges System nur den Kopf.

?Und wie geht es jetzt weiter?

Wir können uns das ja nicht aussuchen. Die Regelung ist vom Weltverband IHF beschlossen und tritt am 1.7.22 in Kraft. Die grosse Mehrheit der Klubs wird die Regelung anwenden, einige werden versuchen zu tricksen. Aber die machen sich natürlich von Spieler und Spielervermittler abhängig/erpressbar. Wir als SG werden das nicht tun, weil wir die Regularien respektieren und für richtig halten.

Und momentan betrifft es ja erstmal niemanden wirklich, da fast alle schon einen Vertrag für die nächste Saison haben. Es geht um die neuen Verträge, die ab jetzt geschlossen werden ….

? Danke für das Gespräch.

Date: 2022.05.23 | Category: EHF, Forum Club Handball, IHF | Response: 0

The 16th General Assembly of Forum Club Handball (women’s clubs) and the 26th General Assembly of FCH (men’s clubs) will take place in June on the fringes of the EHF Champions League Final4 events in Budapest/women’s clubs on 5.6.22 and in Cologne/men’s clubs on 19.6.22.

FCH invited the President of the International Handball Federation (IHF), Dr. Hassan Moustafa. FCH and IHF intend to sign the prolongation of  their Partnership agreement during these meetings.

The host of both Final4 events, Michael Wiederer, President of the European Handball Federation, will address the participants and inform on the latest developments in European Handball.  

In Cologne the Japanese Handball association will be represented by Yoshihide Watanabe, acting President of Asian Handball Federation and Honorable Chairman of Japan Handball Association, Roland Nemes., Councilor, International Relations, Japan Handball Association and Yoshiki Hirabayashi, Secretary General of the Japan Handball Association.

FCH and the JHA intend to sign a Memorandum of Understanding, promoting the cooperation between European and Japanese top clubs.

Date: 2022.04.04 | Category: IHF, Professional Handball Board (PHB) | Response: 0

FCH started to discuss the relationship between Player agents and Clubs in 2020. In December 2020 the 23rd FCH General Assembly decided: ‘FCH Member clubs do not pay for the services of an agent in international transfers if the agent already has been mandated by the player.’  

This decision of European top clubs was discussed in the various bodies of EHF and EHFM, such as Men’s Club Board, Advisory Board, Professional Handball Board and EHF Executive Committee.

As all EHF/M bodies supported the initiative of FCH, it was decided to implement the idea into the IHF Regulations for Transfers. Discussions on various levels with IHF took place. A new wording of the regulations was worked out and finally confirmed by the IHF Council.

The key sentence of the new regulation: ‘A third party (= Player agent) shall not intervene for more than one party in a transfer and must be remunerated only by the party in question.

As of 1st July 2022 a player, who has authorized a Player agent to represent his interests, shall remunerate his Player agent.

Clubs shall no longer reimburse the Player’s agent, if the agent represents the interests of the player.

Date: 2021.10.14 | Category: EHF, Forum Club Handball, IHF, WOMEN Handball | Response: 0

The ordinary October Board meeting of Men’s and Women’s Forum took place in Spain on 4th and 5th Oct 2021. Only one of the 25 Board members was not able to attend the meeting. The newly elected Presidents Xavier O’Callaghan (men) and Tamas Szabo (women) welcomed EHF President M. Wiederer as guest. He was accompanied by EHFM Managing Director David Szlezak and Nina Kernmayer.

For the first time ever a Non-European Board member participated in the meeting: Shkumbin ‘Bini’ Mustafa, the President of New York City Handball Club. Also for the first time ever two English representatives were present: Theo Bougouin/London GD (men) and Diaraye Diallo/Olympia London (women).

Further new office holders in the Men’s Forum: Jennifer Kettemann/Rhein-Neckar-Lion (EHFM Finance inspection), Thierry Omeyer/PSG (Board member), Julien Deljarry /Montpellier (Board member), Jan Larsen/Aalborg (Board member), Vedran Supukovic/Zagreb (Board member) and Igor Levshin/Moscow (Deputy Men’s Club Board).

Further new office holders in the Women’s Forum: Alexander Savinow/Moscow (Board member), Alexandru Nitisor/Valcea (Board member), Emil Berggren/Savehof (Board member and WCB member), Jens Genge/Blomberg-Herrentrup (FCH Comptroller) and Radmila Petrovic/Buducnost (WHB member).

The Men’s and the Women’s Forum discussed the situation in the various European Cups. Whilst the media situation is improving, the marketing situation is not satisfying.

Men’s and Women’s Forum prolonged their cooperation until 30th June 2026. The contract of FCH Managing Director Gerd Butzeck was extended till the same date. Nina Kernmayer was appointed to represent the interests of both organizations in the daily business of EHF Marketing GmbH

The Board was entitled to negotiate a prolongation of the ‘Partnership Agreement’ with the International Handball Federation until 2026.

At the end of the Women’s Forum meeting President Tamas Szabo resigned from his position due to administrative mistakes during the elections.

Date: 2020.01.21 | Category: Forum Club Handball, IHF | Response: 0

A new record attendance is expected for the 22nd General Assembly of Forum Club Handball, taking place in ClarionSign Hotel in Stockholm on 24th January 2020. 54 clubs from 29 countries registered more than 80 participants. Jointly the club representatives will attend the Semifinals of the EHF EURO 2020.

In the meeting information on the upcoming changes will be provided. As of season 20/21 there will be significant increase of revenues for the participants in the various European Cup competitions.

IHF President Dr. Hassan Moustafa is expected to address the participants with a welcome speech.

Date: 2017.11.11 | Category: Forum Club Handball, IHF | Response: 0

On the fringes of the IHF-Congress, taking place in Belek/Turkey at the moment, for the first time ever FORUM CLUB HANDBALL and IHF signed a partnership agreement.

The document was signed by Women’s Forum President Zsolt Akos Jeney, Men’s Forum President Xavier O’Callaghan and IHF President Dr. Hassan Moustafa. It regulates the relationship between European top clubs and IHF on issues concerning release of players to the National team, compensation, insurance, calendar and others.

In the same congress IHF implemented clubs as stakeholder into the IHF statutes. FCH member clubs will receive full information on the partnership agreement in the upcoming General Assemblies in Hamburg and Zagreb.  GB

Date: 2017.02.09 | Category: Forum Club Handball, IHF, WOMEN Handball | Response: 0

IHF-President Hassan Moustafa met with the FCH Presidents Xavier O’Callaghan/FC Barcelona (Men) and Zsolt Akos Jeney/Ferencvaros Budapest (Women) in autumn 2016.

During the meeting the parties agreed to sign an agreement about future cooperation. In the meantime a first draft was produced by the Managing Directors of IHF and FCH. The result will be presented to the General Assemblies of FCH in Budapest (May) and Cologne (June). If the club representatives confirm the content of the agreement, the signing could take place during the next IHF Congress in November 2017.

Date: 2016.11.11 | Category: EHF, Forum Club Handball, GCH, IHF | Response: 0

10th anniversary of Forum Club Handball

The 10th anniversary of FCH was celebrated on the fringes of the ordinary board meetings of the Men’s and the Women’s Forum Club Handball in Spain on 6th November 2016.

FCH President Xavier O’Callaghan welcomed the guests, among them from the International Handball Federation President Dr. Hassan Moustafa, from the European Handball Federation President Jean Brihault and Secretary General Michael Wiederer, from the European Professional Handball Leagues Association President Frank Bohmann, from Euroleague Basketball Elisendra Salrach, from Women’s FCH President Zsolt Akos Jeney and the former FCH Presidents Tomaz Jersic and Joan Marin.

During a reception the guests were interviewed and described their relation to Forum Club Handball. In the following dinner Xavier O’Callaghan highlighted the situation in 2006 which lead to the foundation of the FCH predecessor Group Club Handball. Jean Brihault emphasized the unity of the handball family: There is no ‘you’ and ‘we’, there is only an ‘us’. Hassan Moustafa stressed in his speech the importance of the clubs for the handball system and showed his willingness to communicate with the clubs on a regular basis.  

Date: 2016.09.27 | Category: IHF | Response: 0

On invitation of IHF President Dr. Hassan Moustafa the Presidents of FCH Xavier O’Callaghan/men (accompanied by his Vice-Presidents Bert Servaas and Dierk Schmäschke) and Zsolt Akos Jeney/women visited the IHF headquarter in Basel. The IHF President informed the club representatives about the positive picture of handball during the Olympics in Brazil and about various IHF projects such as the ‘former players project’. The club representatives expressed the wish to base the relation between Clubs and IHF on a contractual basis, as it is common practice in football or between EHF and FCH. The meeting took place in a good atmosphere. Xavier O’Callaghan invited the IHF President to the celebrations on occasion of the 10th aniversary of FORUM CLUB HANDBALL in November 2016.

Date: 2016.08.18 | Category: IHF | Response: 0

During the top nations and top clubs Meeting in Copenhagen/Denmark the President of the International Handball Federation (IHF) invited FCH-representatives to a meeting in Basel. The meeting will take place on 30th August 2016. GB